AUFBEREITUNG

Lösungen für verklumpte Rohstoffe

Das kann in jedem produzierenden Unternehmen passieren: Verbackene oder verklumpte Rohstoffe sind nicht mehr fließfähig und verursachen Störungen in Förderanlagen, Trichtern und Verarbeitungssystemen. Im schlimmsten Fall kommt es zu Produktionsstillständen und teuren Entsorgungsmaßnahmen.

Von der Entpackung bis zur Entnahme von Störstoffen

Eine schonende Aufbereitung in der MBS-Anlage sorgt dagegen dafür, dass ein problemloser Einsatz im Produktionsprozess wieder möglich ist. Auch Reststoffe werden ressourcenschonend in den Wertstoffkreislauf zurückgeführt. Auf Kundenwunsch können Fehlproduktionen auch entpackt oder Additive, wie zum Beispiel Fließhilfsmittel, zugesetzt werden, auch in geringen Mengen. In den Prozess integriert ist eine Aussortierung von Störstoffen, bei Bedarf mit Hilfe eines Metalldetektors.

Aufbereitung-Sidebar

Technische Daten

Die Aufbereitungsanlage in Hünxe verarbeitet eine Jahreskapazität von rund 10.000 Tonnen. Der Durchlauf pro Stunde beträgt 3 bis 4 Tonnen. Gearbeitet wird im Zwei-Schicht-Betrieb, so dass auch kurzfristig große Mengen bewältigt werden können. Je nach Kundenbedarf werden unterschiedliche Siebe zur Reinigung des Produkts eingesetzt.